TuS 1910 Driedorf e.V.

8 Abteilungen - eine große Familie

Badminton Archiv seit 2010 + Saison 2015/16.

Eltern-Kind Turnier im Jahr 2010
Badminton Eltern-Kind Turnier April 2010
Archiv Badminton 2010-04-10.pdf (2.09MB)
Eltern-Kind Turnier im Jahr 2010
Badminton Eltern-Kind Turnier April 2010
Archiv Badminton 2010-04-10.pdf (2.09MB)
Driedorf OPEN 2010
zum 100 jährigen Jubiläum die Driedorf OPEN im Badminton 2010
Archiv Badminton Open 2010.pdf (2.6MB)
Driedorf OPEN 2010
zum 100 jährigen Jubiläum die Driedorf OPEN im Badminton 2010
Archiv Badminton Open 2010.pdf (2.6MB)
Badminton Saison 2011-12
Rückblick auf das Badmintonjahr 2011-12
Archiv Badminton Saison 2011-2012.pdf (774.83KB)
Badminton Saison 2011-12
Rückblick auf das Badmintonjahr 2011-12
Archiv Badminton Saison 2011-2012.pdf (774.83KB)
Badminton Saison 2012-13
Rückblick auf das Badmintonjahr 2012-13
Archiv Badminton Saison 2012-2013.pdf (791.09KB)
Badminton Saison 2012-13
Rückblick auf das Badmintonjahr 2012-13
Archiv Badminton Saison 2012-2013.pdf (791.09KB)
Badminton Saison 2015-16
Rückblick auf das Badmintonjahr 2015-16
Archiv Badminton Saison 2015-2016.pdf (1.85MB)
Badminton Saison 2015-16
Rückblick auf das Badmintonjahr 2015-16
Archiv Badminton Saison 2015-2016.pdf (1.85MB)


Badminton Saison 2016 / 17

Mini U19 - Ergebnisdienst

18.09.2016

Gießen Hoppers

TuS Driedorf M1

15:00 Uhr - Liebigschule Gießen

4:2

25.09.2016

TuS Driedorf M1

BV Hungen

10:00 Uhr - Sporthalle Driedorf

5:1

13.11.2016

TuS Driedorf M1

SG Langgöns/Rechtenb.

10:00 Uhr - Sporthalle Driedorf

6:0

26.11.2016

BLZ Mittelhessen

TuS Driedorf M1

16:00 Uhr - Herderschule Giessen

0:6

05.03.2017

TuS Driedorf M1

Gießen Hoppers

10:00 Uhr - Sporthalle Driedorf

3:3

11.02.2017

BV Hungen

TuS Driedorf M1

14:00 Uhr - Schottener Str. 31 A

3:3

19.03.2017

SG Langgöns/Rechtenb.

TuS Driedorf M1

10:00 Uhr - Sporthalle Rechtenbach

5:1

26.03.2017

TuS Driedorf M1

BLZ Mittelhessen

10:00 Uhr - Sporthalle Driedorf

5:1


Spielberichte U19:
BV Gießen Hoppers - TuS Driedorf M1  4:2

Den Auftakt der Jugend U19 hatte sich der TuS ganz anders vorgestellt. In der schwer zu bespielenden Heimhalle in Gießen verloren Maximilian Albohr und Laurenz Koob gegen das erste Hoppers-Doppel. In dem 3-Satz Spiel behielten sie lediglich im zweiten Satz die Oberhand. Im zweiten Doppel mussten Fabio Reith und Josephine Stehr überraschend eine 3-Satz Niederlage hinnehmen. Im zweiten Satze hätten sie alles schon klar machen können, vergaben aber die Matchpoints, im dritten Satz waren sie chancenlos. Völlig unerwartet gewann Maximilian Albohr in klaren 2 Sätzen dann sein Einzel gegen Schöll (der erste Sieg gegen ihn), Laurenz Koob konnte grippegeschwächt gegen Lopez nur im ersten Satz ausgeglichen agieren, im zweiten musste er sich geschlagen geben. Josephine Stehr gewann ihr Spiel mit viel Laufbereitschaft routiniert gegen Backhaus, dagegen hatte Jennifer Stehr gegen Albrecht beim 18:21-19:21 das Nachsehen und die Punkte blieben in Gießen.
TuS Driedorf M1 – TV Hungen 5:1

Wiedergutmachung für das verlorene Match in Gießen war angesagt. So spielten Maximilian Albohr/Josephine Stehr das erste Doppel, während Laurenz Koob/Fabio Reith das zweite Doppel bestritten. Beide spielten sehr gut zusammen und ließen den Gegnern kaum Chancen zur Entfaltung. Im ersten Einzel hatte Max ein wenig zu kämpfen, war aber zu keiner Zeit gefährdet, ein Klassenunterschied war in den Einzeln von Laurenz und Fabio zu sehen. Josephine hatte dagegen einen harten Konkurrenten im letzten Einzel, nach verlorenem ersten Satz konnte sie noch einmal ausgleichen. Danach spielte der Gegner sie konsequent aus zum 5:1 Endstand.

TuS Driedorf M1 - SG Langgöns/Rechtenbach 6:0
Bereits im ersten Spiel merkte man dem Team die Trainingsumstellung an. Hohe Laufbereitschaft und viele Risikoballwechsel bescherten dem TuS einen sicheren 6:0 Erfolg, der im Kampf um den Titel noch viel wert sein kann. Das Doppel Maximilian Albohr / Laurenz Koob versuchten oft spielerisch zum Punkt zu kommen, wo ein einfacher Smash genügt hätte. So entwickelte sich ein interessantes Spiel mit klarem Ausgang für den TuS. Wenig Mühe hatten Hanna Laggner und Fabio Reith im zweiten Doppel, überlegen setzten sie ihre Smashs in Feld. Trotz fünf Angabefehler wurde der Gegner einstellig geschlagen. Das spannendste Spiel des Vormittags lieferte sich Laurenz in 2.Einzel. Es fehlte lange die Konsequenz in den Schlägen, erst nach der Umstellung durch Coach Jan konnte sich Laurenz noch mit 21:19 zum Satz retten. Im zweiten Satz hatte er dann keinerlei Probleme mehr zum sicheren Sieg. Leichter tat sich Maximilian im 1.Einzel. Beim 21:13 / 21:11 Erfolg spielten beide Herren sehr schöne Ballwechsel heraus. Fabio machte recht kurzen Prozess mit seinem Gegner und ließ insgesamt nur 12 Punkte zu. Auch Jennifer Stehr hatte im 4.Einzel kaum Gegenwehr. Mit sicheren Vorhandsmashs hielt sie den Gegner mit nur 8 Gegenpunkten auf Distanz. In der nächsten Woche sind einige unserer Aktiven bei den Hessenmeisterschaften in Dortelweil am Start. Dazu wünschen wir viel Erfolg. 

BLZ Mittelhessen - TuS Driedorf M1 0:6

Am Samstag fand das Auswärtsspiel unserer U19 Mannschaft beim BLZ in Gießen statt. Das BLZ trat in Bestbesetzung an, Driedorf fehlte Fabio Reith krankheitsbedingt. Offensiv aufgestellt spielte das 1. Doppel Max Albohr/ Laurenz Koob gg. Al Hamad /Hahn. Es entwickelte sich eine spannende und knappe Partie, in der das Driedorfer Doppel mit 21:19 und 25:23 die Oberhand behielt. Im 2. Doppel spielten Josephine Stehr/Jennifer Stehr gg Köcher/Steinbach. Die Driedorfer Mädels ließen den Jungs aus Gießen in zwei Sätzen keine Chance. 2:0 nach den Doppeln. Im 4. Einzel gelang Jenny Stehr gg Steinbach mit großer Laufbereitschaft und immer genau dem richtigen Ball im richtigen Moment der dritte Punkt für Driedorf. Laurenz Koob besiegte im 2. Einzel ebenfalls souverän Lukas Hahn mit 21:15 und 21:12. Max Albohr spielte das 1.Einzel  gg. Al Hamad. Beim Kampf um jeden Ball verlor Max den ersten Satz mit 19:21 unglücklich. Mit Wut im Bauch stellte er sein Spiel und gewann den 2.Satz mit 21:15. Dem konditionell nachlassenden Gegner spielte Max im 3. Satz nach allen Regeln der Kunst aus und gewann mit 21:9. Abschließend spielte Josi Stehr gg. Köcher. Mit riesiger Laufbereitschaft und klugem Spiel rang sie ihren Gegner nieder. Obwohl in beiden Sätzen zurückliegend, gab sie nie auf und bog beide Sätze noch zum 21:19 und 21:18 um. Somit gewann die Mannschaft sensationell hoch mit 6:0 gegen das BLZ Gießen. Damit ist die Hinrunde beendet. Die Meisterschaft ist wieder offen.

 

BV Hungen - TuS Driedorf M1  3:3

Nur mit 3 Spielern reiste unser Team nach Hungen. Maximilian und Laurenz gewannen Ihre Einzel und auch das Doppel. Jennifer musste sich nach großer Gegenwehr im dritten Einzel knapp nach 3 Sätzen geschlagen geben. 

TuS 1910 Driedorf – Hoppers Gießen  3:3
Das Unentschieden zwischen den beiden Spitzenteams fühlte sich für den Verfolger TuS wie eine Niederlage an. Der Gegner war mit Unterzahl angereist und die ersten beiden Punkte waren damit bereits im Sack. Jetzt sollte aus den Spitzenbegegnungen noch ein Sieg eingefahren werden, um auf Gießen in der Tabelle aufzuschließen. Beste Ansätze bot bereits das Doppel von Maximilian Albohr / Josephine Stehr, die den ersten Satz gewannen, dann aber konsequent vom eingespielten Spitzendoppel Schöll / Lopez ausgespielt wurden. Das dritte Einzel sollte nur Formsache werden, aber erstens kommt es anders und zweitens stand Laurenz Koob an diesem Tag komplett neben sich und fand keine Mittel, um sein Gegenüber unter Druck zu setzen. Fabio Reith hatte im zweiten Einzel ebenfalls wenig auszurichten gegen einen gut stehenden Lopez. Ein absolutes Highlight lieferten sich Maximilian und Silvan im ersten Einzel. Nach Max Führung im ersten Satz konnte Silvan ausgleichen und der Entscheidungssatz musste her. Doch Max ließ nichts anbrennen, gab seine permanente Führung nie her und glich zum 3:3 Unentschieden aus. Die Chancen auf den Titelgewinn sind damit wohl aus den Köpfen, denn dazu müssten die Hoppers nochmal ein Spiel verlieren und wir gleichzeitig die beiden Restrundenbegegnungen gewinnen.

TuS Driedorf M1 – BLZ Mittelhessen 5:1
Das Jugendteam spielte letztmalig zusammen und konnte mit diesem Erfolg den gewohnten 2. Rang in der Meisterschaft sichern. Das 1.Doppel Albohr/Koob machte es spannend und mußte in die Verlängerung, dort war dann neben allem Können das letzte Quentchen Glück auf unserer Seite zum 1:0. Das 2.Doppel Reith/Stehr Jennifer hatte dagegen keine Probleme und spielte die Gegner/Innen konsequent aus. Das 4.Einzel konnte Josephine Stehr deutlich gegen Max Dülfer entscheiden, auch Laurenz Koob hatte mit C.Ramos kaum Probleme beim 21:11/21:11 Erfolg. Wesentlich spannender gingen die beiden Spitzeneinzel zu. Fabio Reith hatte in Dennis Köcher einen Gegner auf Augenhöhe, den er aber mit 21:19/21:16 niederhielt. Maximilian Albohr in seinem letzten Spiel für den TuS hatte den unangenehm zu spielenden Hussam Al Hamad als Gegner, dieser war jedoch an diesem Tag nicht mürbe zu spielen, so daß nach sehenswerten Ballwechseln ein Ehrenpunkt nach Gießen ging.


Senioren Bezirksliga C2 - Ergebnisdienst

04.09.2016

TuS Driedorf 1

TV Homberg/Ohm

10:00 Uhr - Sporthalle Driedorf

8:0

18.09.2016

BSG Lahn/Dill III

TuS Driedorf 1

12:00 Uhr - Sporthalle Werdorf

6:2

25.09.2016

TuS Driedorf 1

TSV Nieder-Mörlen

12:00 Uhr - Sporthalle Driedorf 

5:3

27.11.2016

TuS Driedorf 1

BSG Racketeers Mittelhessen

10:00 Uhr - Sporthalle Driedorf 

2:6

22.01.2017

TV Homburg/Ohm

TuS Driedorf 1

10:30 Uhr - GSH - Hochstraße

6:2

05.02.2017

TuS Driedorf 1

BSG Lahn/Dill III

10:00 Uhr - Sporthalle Driedorf 

2:6

12.02.2017

TSV Nieder-Mörlen

TuS Driedorf 1

09:45 Uhr - Frauenwaldhalle

8:0

25.03.2017

BSG Racketeers Mittelhessen

TuS Driedorf 1

16:00 Uhr - Siemensstr. 10, Gießen

7:1

Spielberichte Senioren

Spielbericht BSG Lahn/Dill 3 - TuS Driedorf 1 6:2

Nach dem doch zu leichten Auftaktsieg gegen Homburg wollten wir in Werdorf einen Punkt holen. Beide Teams traten in Bestbesetzung an und es entwickelte sich ein hochdramatisches Spiel. Allein die Tatsache, das 5x der dritte Satz die Entscheidung bringen musste, spricht Bände – leider waren wir 4 mal der unterlegene Part.

 Das Herrendoppel Reith/Hubl machte es kurz und schmerzlos und verlor schnell 0:2, Manzke/Albohr dagegen bissen sich ins Spiel rein und drehten einen Rückstand im dritten Satz noch zum 1:1 Ausgleich um. Das Damendoppel Stehr/Laggner musste eigentlich die Führung holen, nach dem Satzgewinn im ersten waren zu viele Eigenfehler im Spiel und so war die 3-Satz Niederlage perfekt. Hoffnungen wurden in die Herreneinzel gesetzt. Maximilian Albohr in seinem ersten Seniorenspiel musste aber die reifere und etwas andere Spielweise des Gegenübers anerkennen und verlor mit großer Gegenwehr in 2 Sätzen. Johannes Hubl gewann den ersten Satz knapp, konnte dann aber in nicht mehr an die Leistungen anknüpfen. Ein absolutes Highlight lieferten sich Flo Weisbarth und Felix Manzke. Spielten sie in der Jugend noch gelegentlich zusammen Doppel, so bekämpften sie sich an diesem Tag über 80 Minuten lang in einem an Dramaturgie nicht zu überbietenden 3-Satz Krimi. Beim 25:23 im letzten Satz hatte der Werdorfer dann knapp die Nase vorn. Dem Mixed Fabio Reith/Jennifer Stehr gelang ein ungefährdeter 2-Satz Erfolg durch konsequentes Anspielen der schwächeren Gegenspielerin. Hanna Laggner lag im Dameneinzel schnell einen Satz hinten, mit Smashpower konnte sie aber den Ausgleich erzwingen. Im Entscheidungssatz ließ die Gegnerin sie aber gnadenlos laufen und gewann zum 6:2 Endstand.
TuS Driedorf 1 – TSV Nieder Mörlen 5:3
Ohne unsere Nr. 1 Felix mussten wir das Heimspiel gegen Nieder-Mörlen bestreiten. Maximilian und Fabio konnten im ersten Doppel überzeugen und erspielten nach knappem ersten Satz mit 21:14 die 1:0 Führung. Jennifer Stehr / Hanna Laggner harmonierten ebenfalls gut und erspielten souverän das 2:0. Johannes Hubl /Wolfgang Reif mussten über 3 Sätze gehen und hatten beim 23:25 das Nachsehen. Jetzt waren die Einzel dran. Anja Manzke-Koob kämpfte großartig, fand aber nicht die richtigen Mittel, um Ihre Gegnerin in Verlegenheit zu bringen - 2:2 Ausgleich. Max zerlegte dann im zweiten Herreneinzel sein Gegenüber im Eiltempo zum 3:2, auch Johannes war bei seinem Sieg gegen die Nr. 1 nie in Gefahr -  4:2. Wolfgang war knapp an seinen ersten Punktgewinn dran, zog aber im dritten Satz mit 20:22 den Kürzeren. Den Siegpunkt fuhren Fabio und Jennifer im Mixed ein. Auch hier musste der dritte Satz die Entscheidung bringen, mit 21:9 war diese dann aber deutlich zu unseren Gunsten.
TuS Driedorf 1 – Racketeers Mittelhessen 2:6
Das unser Team auch mit dem Spitzenreiter mithalten kann, hat unser Sonntagsspiel bewiesen. Das 1.Doppel Felix Manzke / Maximilian Albohr konnte den Gegnern im ersten Satz alles abverlangen, im zweiten wurden sie dann konsequenter ausgespielt. Das Ersatzdoppel Jan Albohr / Wolfgang Reif schlug sich bei minimaler Fehlerquote recht wacker. Kurz vor den Punktgewinn waren die Damen. Jennifer Stehr / Hanna Laggner erwischten einen Traumstart beim 21:10, machten dann aber leider nicht konsequent weiter und ließen sich die Sätze 2+3 noch aus der Hand nehmen. Felix Manzke musste zum ersten Mal in dieser Saison die Ausnahmeklasse eines Gegenübers anerkennen. Einen langen Atem hatte Maximilian Albohr, nach 22:24 im ersten ließ er den Gegner jetzt laufen und punktete ganz sicher die beiden Sätze. Johannes Hubl hechtete wie immer nach jedem Ball, seine Fehlerquote im Feldmaß war aber zu hoch um zu gewinnen. Kurzen Prozeß machte Anja Manzke-Koob mit Ihrer Gegnerin. Lediglich 3+7 Punkte ließ sie im Match zu. Im abschließenden Mixed konnten Johannes Hubl / Jennifer Stehr einen Rebreak schaffen, im Entscheidungssatz schlichen sich dann Unkonzentriertheiten ein. Faire Geste des Gegner. 

TV Homberg/Ohm - TuS Driedorf 1 6:2

Durch kurzfristige Absagen musste der TuS mit nur 1 Dame nach Homberg fahren. Dadurch stand es schon vor Spielbeginn 2:0. Das Ersatzdoppel Albohr / Reif harmonierte noch nicht perfekt und hatte keine Chance zu punkten, ebenso erging es dem 1. Doppel Maximilian Albohr / Fabio Reith. Ein konsequentes Spiel lieferte Jennifer Stehr, sie ließ ihre Gegnerin laufen und punktete. Maximilian hatte im ersten Einzel einen starken Gegner, hielt aber mit sehenswerten Ballwechseln gut mit und verkaufte sich teuer. Fabio hatte nach Abstimmungsproblemen im ersten Satz den Gegner danach über die Laufwege im Griff und erkämpfte den 2.Punkt. Johannes Hubl drehte den ersten Satz noch um, musste dann aber gegen einen verbissen kämpfenden Gegner noch den Kürzeren ziehen.

TuS Driedorf 1 - BSG Lahn/Dill 3   2:6

Nicht ganz an die Brisanz des Vorrundenkampfes knüpfte die Partie gegen den Tabellenzweiten an. Nach den Doppelpaarungen war man schon deutlich 0:3 im Rückstand. Felix Manzke / Maximilian Albohr hatten gute Einzelszenen, die Feinabstimmung fehlte aber ein wenig. Ebenso erging es Fabio Reith / Johannes Hubl im zweiten Doppel. Hanna Laggner / Jennifer Stehr lagen im gesamten Spiel immer zu deutlich im Rückstand, so das auch die kurzfristigen Aufholjadgen nichts mehr nutzten.
Besser lief es dann im zweiten Einzel. Maximilian ließ sich trotz 5:11 Rückstand den Schneid nicht abkaufen und konnte mit seiner Laufdisziplin und abgeklärten Spielweise den Satz noch drehen. Im zweiten Satz hatte er dann kaum noch Probleme mit der Spielweise seines Gegenübers. Felix musste im ersten Einzel der Überlegenheit seines Gegner Tribut zollen, sehenswerte Ballwechsel  aber leider die meisten Smashpunkte auf Seiten des Gastes. Jennifer Stehr konnte die Rückhandschwächen der Gegnerin leider nicht konsequent ausnutzen, trotz enormen Laufwegen musste sie sich geschlagen geben. Das dritte Herreneinzel entschied im einem Kampfspiel Johannes für sich. Nach klarer Niederlage im ersten Satz stellte Coach Jan das Spiel um und Johannes blieb konsequent in Führung und hatte im zweiten Satz auch das Quentchen Fortune. Erfolglos blieb das Mixed. Fabio und Hanna fanden selten Harmonie im Spiel, das insgesamt zu statisch war.

TSV Nieder Mörlen - TuS 1910 Driedorf  8:0
Die Grippewelle hatte zugeschlagen, so dass der TuS das Spiel bei der TSV Nieder-Mörlen kampflos abgeben musste.

Die Seniorenmannschaft war beim ungeschlagenen Meister in Gießen zu Gast und wußte trotz der 1:7 Niederlage zu gefallen. Den Ehrenpunkt erkämpfte sich Anja Manzke-Koob in 3 Sätzen im Dameneinzel. Es spielten: Jennifer Stehr, Anja Manzke-Koob, Fabio Reith, Wolfgang Reif, Ralf Koob, Patrick Walther.

Badminton Saison 2015/16 

Team U15 Mini U15 West
So. 13.09.2015 TuS Driedorf M2 VFB Erda M4 Sporthalle Driedorf - 10:00                  6:0
So. 27.09.2015 BSG Lahn/Dill M2 TuS Driedorf M2 Sporthalle Werdorf - 13:00            1:5
So. 29.11.2015 TuS Driedorf M2 BV Giessen Hoppers Sporthalle Driedorf - 10:00        3:3
Sa. 23.01.2016 VFB Erda M4 TuS Driedorf M2 Dünsberghalle, Hohenahr - 14:00         2:4*
So. 21.02.2016 TuS Driedorf M2 BSG Lahn/Dill M2 Sporthalle Driedorf - 10:00            5:1
Sa. 12.03.2016 BV Giessen Hoppers M2 TuS Driedorf M2 Gießen, LS - 16:30              3:3
Betreuer: Wolfgang Reif 02775 1571 Maßgebend ist die Eingabe in Alle Turniere

Das Team U15 in der Saison 2015/16 sind: das neue U 15 Team sind (v.l.): Laurenz Koob, Tim-Luca Reif, Maximilian Albohr, Malte Sachs, Colin Sachs.                Ausrüstungs-Sponsor: Sparkasse Dillenburg 

13.09.2015 Spielbericht TuS Driedorf M2 - VFB Erda M4 6:0

Nach kurzem Beschnuppern unserer neuen Mitspieler aus Weilburg ging es mit den Doppeln los. Laurenz Koob und Collin Sachs spielten als Nr.1 souverän gegen Dörr/Schäfer. Auch Malte Sachs (unser Jüngster) und Maximillian Albohr harmonierten schon prächtig miteinander beim Sieg gegen Andreeßen/Moser. Maximilian und Laurenz hatten in den Einzeln Gelegenheit, die ein oder andere Variante auszuprobieren. Lockerer Aufgalopp auch für Malte beim klaren Sieg gegen H.Moser. Mit gutem Aufschlagspiel wurde der Grundstein zum Sieg gelegt. Probleme im ersten Satz hatte Colin, der bis 19 immer hinten lag, danach aber konzentriert das Spiel drehte und auch im zweiten Satz nichts anbrennen ließ. 

27.09.2015 Spielbericht BSG Lahn/Dill M2 - TuS Driedorf M2 1:5

Pflichtspielsieg in Werdorf für unsere Jüngsten. Maximilian und Laurenz hatten zu keiner Zeit Probleme mit Ihren Gegner, sowohl Ihr Doppel als auch die Einzelspiele waren klare Formsache. Spannender lief es im zweiten Doppel, das Colin Sachs und Tim-Luca Reif bestritten. Im ersten Satz quälten sich beide zum 21:18, verloren aber den zweiten Satz nach katastrophalen Aufschlag- und Abstimmungsproblemen. Dann ging doch noch mal ein Ruck durch die beiden und mit sicheren Aufschlägen und kontrolliertem Spiel entschieden si den drtittn Satz für sich. Kein leichtes Spiel auch für Colin im dritten Einzel. Die U15 Gegnerin brachte im Drive-Duell alles zurück, keiner der beiden Spieler konnte sich entscheidend absetzen. Letztlich kam Colin zum “glücklichen” Zweisatzsieg. Ein hervorragendes Spiel lieferte Malte Sachs ab. Gegen die 4 Jahre ältere Gegenspielerin kämpfte er sich in das Duell hinein und hatte im zweiten Satz sogar eine deutliche Führung. Erst nach dem Coaching stellte Werdorf konsequent um und die Gegnerin spielte ihre Reichweite aus. Trotz der Niederlage war Malte heute der beste TuS Spieler auf dem Platz. 

29.11.2015 TuS 1910 Driedorf M2 – Hoppers Gießen M2 3:3

Im Spitzenspiel um die Vorrundenmeisterschaft stellten beide Teams die sicheren Doppelpaarungen auf. So gewannen Maximilian Albohr / Laurenz Koob ihr Doppel 21:16-21:12, während Colin Sachs / Tim-Luca Reif mit 13:21- 14:21 den Kürzeren zogen. Im Spitzeneinzel hatte Max einen guten Lauf, brach aber Mitte des ersten Satzes völlig ein und ließ Luis Wolf nochmal gefährlich nahe ran kommen. Erst bei 18 beide wieder die Wende zum noch klaren 2-Satz Erfolg. Laurenz machte mit seinem Gegenüber ein gnadenloses Katz und Maus Spiel und überließ ihm insgesamt nur 13 Punkte. Colin konnte gegen Kai Albrecht jederzeit mithalten, hatte jedoch bei seinen Crossschlägen etwas Pech mit der Spielfeldgröße 18:21-18:21. Auch Tim-Luca war im ersten Satz beim 18:21 nahe am Satzgewinn. Letztlich lief aber alles „nach Plan“ und es deutet sich schon heute ein Meisterschaftskrimi am letzten Spieltag in Gießen an. 

23.01.2016 VFB Erda M4 – TuS Driedorf M2 [0:6] nach Umwertung 2:4

Auch ohne die Nr. 1 Max konnte unser Team die volle Punkt- und Satzzahl in Hohenahr sichern. Den Anfang machten das Doppel Malte Sachs / Laurenz Koob, die ebenso wie die Kombination Colin Sachs / Tim-Luca Reif sicher in 2 Sätzen gewannen. Spannender wurden die Einzel. Malte machte in absoluter souveräner Manier sein Spiel und ließ der 30 cm größeren Gegnerin keine Chancen. Laurenz siegte zwar leicht, machte aber aber auch einige unnötige Schlenker zuviel. Colin und Tim-Luca mussten in ihren Sätzen jeweils über die volle Distanz gehen und konnten teils erst in der Verlängerung ihren Satz klar machen. Damit ist ein weiterer Grundstein für das Finale in Giessen gelegt. Leider mussten wir nach der Umwertung der Doppel 2 Spielpunkte abgeben. Wir haben einen offiziellen Einspruch beim HBV gemacht, dieser wurde aber zurückgewiesen. Vom Ergebnis her ist das für alle Beteiligte unzufrieden, da die Minimannschaften ohne Spielordnung im Wettbewerb stehen, Recht aber nach einer Spielordnung für “große” Jugendmannschaften gesprochen wird - hier ist der Bezirk für die neue Saison in der Pflicht !! 

21.02.2016 TuS Driedorf M2 - BSG Lahn/Dill M2 5:1

Mit der richtigen Aufstellung gingen die Doppel Albohr / Sachs Colin und Koob / Sachs Malte ins Rennen. Dabei harmonierten Colin und Geburtstagskind Maximilian schon ganz hervorragend. Einen Satz zur Abstimmung brauchten dagegen Laurenz und Malte zum letztlich klaren Sieg. In den Einzeln hatten es Maximilian und Laurenz ziemlich eilig, spannend machte es dagegen Colin. Kein Mittel im ersten Satz, setzte er im zweiten seine kämpferische Seite auf. Taktisch umgestellt gelang dann im dritten Satz noch der Punktgewinn. Ein tolles Spiel lieferte Malte ab. Wie gehabt sind die Gegner immer 3-4 Jahre älter und 2 Köpfe größer, das ändert aber nichts am großen spielerischen Potential von Malte - beim knappen 19-21/19-21 war er einer Sensation nahe. 

12.03.2016 Hopper Giessen – TuS Driedorf M2 3:3

Mit einer couragierten Leistung versuchten die U15-er noch die Entscheidung um den Titel zu kippen. Nur ein Sieg konnte uns nach der Rechtsentscheidung des Bezirks noch zum Titel führen. Entsprechend wurden die Doppel aufgestellt und es sollte fast reichen, Maximilian Albohr / Tim-Luca Reif gewannen den ersten Satz, danach stellte der Gegner konsequent um und den beiden blieb trotz großartigem Kampf der Lohn enthalten. Auch Colin Sachs / Laurenz Koob hatten eine schwere Schlacht zu schlagen, ehe sie mit enormen Willen die Giessener in zwei ganz engen Sätzen beugen konnten. 1:1. In den Einzeln spielte Max einen tollen ersten Satz, im zweiten lag er plötzlich 12:16 hinten –mit einer Kampfansage an den Gegner drehte er das Spiel aber noch zum 2:1 Zwischenstand. Auch Laurenz bot alles auf um seinen Gegner zu bezwingen – 3:1. Jetzt war Colin dran, in einem allzeit ausgeglichenen Spiel wurde seine hohe Laufbereitschaft letztlich nicht belohnt, mit 18:21, 19:21 zog er den Kürzeren -2:3. An das vierte Einzel waren keine Punkterwartungen geknüpft - Malte (U11) kämpfte aber wie ein Großer und trug zum gerechten 3:3 unentschieden der beiden besten Teams der Klasse bei. 

Nach 3 Meisterschaften in Folge können wir aber auf den Vizemeistertitel stolz sein. Team U19 Mini U19 So. 13.09.2015 TuS Driedorf M1 VFB Erda M1 Sporthalle Driedorf - 11:15                    5:1 Sa. 26.09.2015 BLZ Mittelhessen M1 TuS Driedorf M1 Herderschule A, Gießen - 15:00   4:2 So. 29.11.2015 TuS Driedorf M2 BSG Langgöns/R. M1 Sporthalle Driedorf - 11:30         6:0 Sa. 23.01.2016 VFB Erda M1 TuS Driedorf M1 Dünsberghalle, Hohenahr - 14:00           2:4 So. 21.02.2016 TuS Driedorf M1 BLZ MIttelhessen M1 Sporthalle Driedorf - 11:15         3:3 So. 13.03.2016 BSG Langgöns/R. M1 TuS Driedorf M1 SH Volpertshausen. - 10:00        1:5 Betreuer: Wolfgang Reif 02775 1571 Maßgebend ist die Eingabe in Alle Turniere

Das Team U19 in der Saison 2015/16 sind: Fabio Reith, Hanna Laggner, Johannes Hubl, Jennifer Stehr, Laurenz Koob, Josephine Stehr, Maximilian Albohr, (es fehlt Lukas Selzer)        Ausrüstungs-Sponsor: Sparkasse Dillenburg

13.09.2015 Spielbericht TuS Driedorf M1 - VFB Erda M1 5:1

Gegen den Vorjahressieger Erda gab es gleich zum Auftakt einen nie gefährdeten Sieg. Erstmals spielten Maximilian Albohr / Laurenz Koob zusammen ein Meisterschaftsspiel und setzten mit mächtig Druck die “großen” Gegner unter Druck. Das zahlte sich aus, den der Gegner machte beim glatten 2- Satzsieg meist die Fehler. Hanna Laggner / Jennifer Stehr brauchten wieder den obligatorischen ersten Satz, um ins Spiel zu finden. Den gewannen sie aber 22:20 und hatten dann im Zweiten die Gegnerinnen im Griff. Josephine Stehr musste das 1.Einzel gegen Luca Schneider bestreiten. Konnte sie im ersten Satz noch spielerisch mithalten, war Luca im zweiten Satz ein unüberbrückbare Wand und holte den Ehrenpunkt. Johannes Hubl wollte fast schon zu viel “spielen” und ließ Marie Brück immer wieder ins Spiel kommen. Beim 21:13 - 21:15 war der Sieg aber nie in Gefahr. Jennifer mußte wieder über das kämpferische Moment gehen um zu gewinnen, ihre Gegnerin verlangte ihr lange Laufwege ab. Dem druckvollen Angriffsspiel von Hanna war Laura Mootz nicht gewachsen. 21:4 - 21:7 hieß es am Ende für Hanna. 

26.09.2015 Spielbericht BLZ Mittelhessen M1 - TuS Driedorf M1 4:2

in absolutes Spitzenspiel lieferten sich die beiden führenden in der Klasse in Giessen. Das erste Doppel Josephine Stehr / Fabio Reith spielten konsequent auf den “schwächeren” Doppelpartner und setzten beim 2-Satz Sieg ein erstes Zeichen. Hanna Laggner/Laurenz Koob konnten gegen die eingespielten Giessener hervorragend mithalten, verloren aber knapp. Einen Krimi lieferte sich Josephine im ersten Einzel gegen Y.Tamir. Nachdem jeder einen Satz für sich knapp entscheiden konnten, kam es im dritten zum Showdown. Über 18- beide hatte Yassine dann das bessere Ende für sich. Fabio ging ebenfalls lange Wege und forderte seinem Gegenspieler alles ab, am Ende waren aber jeweils 2 Punkte mehr beim Gegner auf dem Konto. Hanna im dritten Einzel kämpfte um jeden Punkt, gegen die harten Smashs hatte sie letztlich keine Siegchancen. Den zweiten Punkt erkämpfte sich Laurenz in einem engen Match gegen den vier Jahre älteren Gegner. Aber mit viel Spielwitz und kurzen Stopps war er mental stärker. Im nächsten Spiel gegen Langgöns gilt es dann, das Level hoch zu halten und mit einen Sieg oben dran zu bleiben. 

29.11.2015 TuS 1910 Driedorf M1 – BSG Langgöns/Rechtenbach 6:0

Einen ganz sicheren Erfolg feierte das U19 Team und blieb somit Spitzenreiter Gießen auf den Fersen. Keinerlei Blöße gaben sich die Doppel Maximilian Albohr / Josephine Stehr und Fabio Reith / Jennifer Stehr. Beide ließen ihren Kontrahenten jeweils nur 22 Punkte zur sicheren Führung. Max legte im Einzel in Rekordzeit vor, Laurenz Koob folgte spielerisch leicht ebenso problemlos. Fabio hatte lediglich im zweiten Satz eine kleine Konzentrationsschwäche, gewann aber dank seiner Smashpower souverän. Einen Krimi lieferte sich Josephine, natürlich wollte sie keinen Punkt abgeben und so entwickelte sich ein absolut ausgeglichenes und langwieriges Kampfspiel. Alle Sätze gingen bis 19, aber die stärkeren Nerven zeigte Josi und gewann. 

23.01.2016 VFB Erda M1 – TuS Driedorf M1 2:4

Einen bösen Streich wollten uns wohl die Hohenahrer spielen, traten sie erstmals in dieser Saison doch in „Bestbesetzung“ an. So mussten wir kurzerhand umstellen und Fabio Reith / Maximilian Albohr durfen im ersten Doppel ran. Es entwickelte sich eine hochklassige Partie, in der unsere Jungs auf alles eine Antwort hatten und im entscheidenden Moment mental einfach stärker waren, 23:21 – 22:20 – der big Point war gemacht. Schadlos hielten sich Hanna Laggner / Jennifer Stehr im zweiten Doppel. Beim 21:16 – 21:12 standen beide wie eine Wand auf dem Platz und dominierten die Partie. Jennifer sorgte im 4.Einzel für eine schnelle 3:0 Führung, ihrer Gegnerin ließ sie gerade einmal 7 Punkte in beiden Sätzen. Auch Josephine Stehr trumpfte stark im ersten Satz auf, mehr Gegenwehr hatte sie im zweiten zu verdauen, holte aber beim21:9 – 21:17 den entscheidenden 4 Punkt. Einen schweren Stand hatten unsere Jungen. Maximilian holte im ersten Satz den großen Rückstand auf, mußte letzlich aber knapp passen. Mitte des zweiten Satz war dann der Wille gebrochen. Auch Fabio mußte im ersten Satz einem großen Rückstand hinterherlaufen, aber auch diese Aufholjagdt wurde nicht vom Erfolg gekrönt. Im zweiten Satz war dann die Kondition für den zweiten Punkt der Erdaer entscheidend. Mit diesem wichtigen Sieg kommt es am nächsten Spieltag zum Duell mit Spitzenreiter BLZ in heimischer Halle 

21.02.2016 TuS Driedorf M1 - BLZ Mittelhessen M1 3:3

zum Gipfeltreffen kam es am Sonntagmorgen in der Großsporthalle Driedorf, beide Teams waren auch in Bestbesetzung angetreten. Die erste Überraschung gab es bereits in den Doppeln, die favorisierten Josephine Stehr / Fabio Reith standen im ersten Satz völlig neben sich und fanden kein Mittel gegen die langen Jungs vom BLZ. Im zweiten Satz konnten sie dagegen phaseweise mithalten, letztlich verloren sie aber deutlich. Spielerische Dominanz und Smashpower pur präsentierten dagegen die jungen Wilden Laurenz Koob / Maximilian Albohr. Sie kamen gegen den gefürchteten Hussam nie in Rückstand und spielten mit den Gegnern meist Katz und Maus. 1:1 Das Spitzeneinzel entschied Maximilian glatt in zwei Sätzen gegen Tamir für sich. Johannes Hubl musste sich im ersten Satz nach Rückstand noch rankämpfen, behielt aber die Nerven und drehte den Satz noch für sich. Der zweite war dann eine klare Sache zum 3:1 Zwischenstand. Fabio Reith kam selten ins Spiel und kam fast nie zum Smash. So verlor er gegen Lucas Hahn in 2 Sätzen. Josephine hätte das Titelrennen jetzt noch offen halten können, aber nach einem 8:8 Zwischenstand im ersten Satz war Hussam nicht mehr zu bezwingen. Mit dem gerechten Unentschieden hat sich der BLZ zum Meister gekürt, uns dagegen bleibt der undankbare zweite Platz. Im letzten Spiel in Langgöns gilt es wieder den Blick nach vorne zu fokussieren. 

13.03.2016 Langöns/Rechtenbach – TuS Driedorf M1 1:5

Das Abschlußspiel der U19 in Volpertshausen gestaltete sich zu einem doch leichter als erwartet. Das Mixed-Doppel Maximilian Albohr / Josephine Stehr gewannen dabei ebenso souverän wie das zweite Mixed Fabio Reith / Hanna Laggner in jeweils 2 Sätzen. Max spielte dann im ersten Einzel ein wenig Katz und Maus mit seinem Gegner und war duch seine Spielintelligenz dem Ball immer schon voraus. Schwerer Kampfspiel für Fabio im zweiten Einzel. Sein Gegner wollte nichts herschenken und so mussten beide im zweiten Satz bis 28 Punkte gehen, ehe Fabio jubeln konnte. Josephine machte es Max nach und ließ Ball und Gegner über die ganze Bandbreite des Spielfeldes laufen. Am Ende stand ein sicherer Punktgewinn. Hanna spielte das vierte Einzel und hatte gute Smashs zu bieten. Leider spielte sie zu oft über die Vorhandseite, die der Gegenspieler zum Ehrenpunkt nutzte. 

Auch in der U19-Klasse schließen wir die Saison mit der Vizemeisterschaft ab. Team Senioren Bezirksliga C NordFr. 09.10.2015 BV Hungen 4 V TuS 1910 Driedorf 1 Life-wellnessclub, Hungen - 18:30        7:1 So. 27.09.2015 TuS 1910 Driedorf 1 VFL Marburg 4 Sporthalle Driedorf - 10:00                  1:7 So. 04.10.2015 TV Homberg/Ohm 1 TuS 1910 Driedorf 1 Hochstr. 20,  - 10:30                   6:2 So. 08.11.2015 BSG Lahn-Dill 3 TuS 1910 Driedorf 1 SH. Werdorf, Lutherstraße - 10:00       6:2So. 29.11.2015 TuS 1910 Driedorf 1 BC Linden 1 Sporthalle Driedorf - 10:00                      3:5 So. 17.01.2016 TuS 1910 Driedorf 1 BV Hungen 4 Sporthalle Driedorf - 10:00                     5:3 So. 24.01.2016 VFL Marburg 4 TuS 1910 Driedorf 1 SH Martin Luther S., - 11:00                 8:0 So. 28.02.2016 TuS 1910 Driedorf 1 TV Homberg 1 Sporthalle Driedorf - 10:00                   1:7 So. 06.03.2016 TuS 1910 Driedorf 1 BSG Lahn-Dill 3 Sporthalle Driedorf - 10:00                  3:5 Sa. 19.03.2016 BC Linden 1 TuS 1910 Driedorf 1 Alternate SP Linden - 17:00                      6:2 Betreuer: Anja Manzke-Koob 02779 412 alle Angaben ohne Gewähr

Das Team Senioren in der Saison 2015/16 sind: Felix Manzke, Ralf Koob, Patrick Walther, Johannes Hubl, Fabio Reith, Hartmut Langner, Jan Albohr, Wolfgang Reif, Anja Manzke-Koob, Annika Jäger, Angelina Schüller, Jennifer Stehr 

Fr. 09.10.2015 Spielbericht BV Hungen 4 - TuS Driedorf 1 7:1

Mit nur drei Männern angereist und direkt 2 Punkte im Rückstand war nicht viel drin in Hungen. Standprobleme auf dem doch glatten Parkett versprachen Anlaufschwierigkeiten. Ralf Koob / Wolfgang Reif waren kaum im Spiel und da war es auch schon fertig. Knapper war das Damendoppel von Anja ManzkeKoob und Angelina Schüller. Beide Sätze gingen mit 18 verloren. Wolfgang verlor das zweite Einzel, lediglich im ersten Satz konnte er mithalten, Felix kämpfte und rutsche großartig, aber sein Gegner spielte das gesamte Feld beim Sieg aus. Anja biss sich in ihr Einzelspiel, nach 16:20 Rückstand holte sie noch den ersten Satz, gab aber den zweiten unglücklich ab. Im Entscheidungssatz war sie wieder voll da und zwang ihre Gegnerin nieder. Ähnliches hatten auch Felix und Angelina vor, nach 1:1 Sätzen ging aber im entscheidenden Satz nicht mehr viel zusammen. 

So. 27.09.2015 Spielbericht TuS Driedorf 1 - VFL Marburg 4 1:7

Ohne die Topspieler trat die Seniorenmannschaft zum ersten Heimspiel gegen Marburg an. Das erste Doppel Ralf Koob/Patrick Walther waren dabei chancenlos. Besser lief es im Doppel Fabio Reith/Johannes Hubl, bis 14 waren sie immer dran, dann konnte sich der Gegner etwas absetzen und gewann schließlich. Das Mixed Schüller/Koob konnte gegen einspielte Gegner nur mitspielen. Einen harten Kampf lieferte sich Anja Manzke-Koob, nachdem jede Spielerin einen Satz gewonnen hatte, stellt Anja konsequent auf Rückhandclears um und gewann den entscheidenden Satz klar. Patrick Walther erspielte sich im ersten Einzel über die Laufarbeit ein paar schöne Punkte. Johannes nutzte leider auch seine enorme Reichweite nichts, zu viele Bälle waren einfach zu lang. Fabio spielte gut mit, die entscheidenden Punkte machte aber meist der Gegner. 

So. 04.10.2015 Spielbericht TV Homburg/Ohm - TuS Driedorf M1 6:2

Wieder ohne Topspieler, dafür aber mit starker Jugend reiste unser Team nach Homburg. In Doppeln konnten Johannes Hubl /Fabio Reith für eine Punktgewinn sorgen. Patrick Walther / Ralf Koob hatten das Nachsehen. Das Damendoppel Jennifer Stehr / Annika Jäger ging über 3 Sätze und wurde knapp verloren. In den Einzeln konnte Johannes eine weiteren Punktgewinn erzielen. Auch das Mixed Jennifer/Fabio hätte mit ein wenig mehr Fortune einen Punkt verdient gehabt. Die Einzel von Ralf, Patrick und Annika gingen deutlicher verloren. 

So. 08.11.2015 BSG Lahn-Dill 3 – TuS Driedorf 6:2

Nah dran am ersten Punktgewinn war das Seniorenteam in Werdorf. Das erste Doppel Koob/Reif ging klar verloren, wesentliche spannender machte es das zweite Doppel Hubl/Reith. Die Damen Stehr/Manzke-Koob hielten sich beim klaren 2-Satz Sieg schadlos und erkämpften den ersten Punkt. Ralf musste im 1.Einzel passen, das zweite Einzel sollte eigentlich zum Punktgewinn reichen, aber Johannes ließ sich noch eine deutliche Führung abluchsen und war dann aus dem Spiel. Auch im dritten Einzel hatte Wolfgang die Chance zum Punktgewinn, im entscheidenden dritten Satz fehlte aber die Konzentration. Das Mixed ließen sich Fabio und Jennifer nie aus den Händen nehmen und gewannen den zweiten Punkt, leider mußte Anja im Dameneinzel wegen einer Wadenzerrung aufgeben. 

So. 29.11.2015 TuS 1910 Driedorf 1 – BC Linden 1 3:5

Heute sollte der erste Punktgewinn erspielt werden und mit der Steilvorlage des Gegners stand es bereits vor dem Spiel 2:0 (nur 1 Dame beim Gegner). So begannen die Doppelpaarungen, Ralf Koob / Jan Albohr konnten kämpferisch überzeugen – ein Punkt war allerdings nicht drin. Felix Manzke / Johannes Hubl hätten das Spiel bei konsequenter Nutzung ihrer Chancen gewinnen müssen, leider brachte der dritte Satz die 17:21 Niederlage. Felix hielt sich im Einzel dann schadlos und gewann souverän den einzig erspielten Punkt für Driedorf. Ralf zahlte wieder Lehrgeld, und Johannes lag bereits sicher in Führung, dann aber Mitte des zweiten Satzes der Bruch im Spiel und im Entscheidungssatz war mit Rückenproblemen dann nichts mehr drin. Auch unser Mixed sollte einen Punkt holen. Gegen die unorthodoxe Spielweise der Gegner fanden Fabio Reith und Jennifer Stehr aber nicht die entscheidenden Mittel um die 22:24-19:21 Niederlage wenden zu können. 

So. 17.01.2016 TuS 1910 Driedorf I – BV Hungen IV 5:3

Endlich der erste Sieg – den Rückrundenauftakt gestaltetete das komplett angetretene TuS-Team am Sonntag gegen Hungen erfolgreich. Das Herrendoppel Hubl/Reith ließ den Gegnern kaum Chancen zur Entfaltung, mit platzierten Smashs und gutem Netzspiel wurde der Grundstein für den Erfolg gelegt. Das zweite Doppel Albohr/Reif konnte nur teilweise mithalten, zu schwach war die schlechte Aufschlagquote und die leichten Eigenfehler. Hier ist noch Potential vorhanden. Das Damendoppel Manzke-Koob/Schüller sollte eigentlich gewinnen, nach erfolgreicher Aufholjagd im ersten Satz dann der katastrophale Einbruch trotz 18:13 Führung im zweiten Satz. Im dritten Satz war der Gegner dann mental stärker und holte den zweiten Hungener Punkt. Jetzt waren die Einzel dran, wer glaubte, das nach Felix Manzkes ersten Satz schon alles gelaufen war (14:21), sah sich gewaltig getäuscht. Mit einer enormen spielerischen Dominanz ließ er in den folgenden Sätzen Ball und Gegner laufen, bis der buchstäblich zusammenbrach. So stand ein noch deutlicher Sieg und der 2:2 Zwischenstand fest. Das zweite Einzel entschied Johannes Hubl mit druckvollem Spiel und immer wieder angefeuert von den zahlreichen Zuschauern deutlich für sich. Ralf Koob konnte kämpferisch überzeugen, das reichte aber nicht ganz zum Punktgewinn. Das Mixed von Fabio Reith/Jennifer Stehr sollte den Grundstein für den Punktgewinn legen. Entsprechend motiviert gingen beide ins Spiel, trotz leichten Abstimmungsproblemen kamen sie aber zu einem ungefährdeten 2-Satz Erfolg. Jennifer konnte jetzt den ersten Sieg des TuS-Teams festmachen. Mit Tipps zur Spielweise der Gegnerin gewappnet spielte sie einen konsequenten ersten Satz. Nachdem ihre Gegnerin die Spielweise umstellte, wurde es zweiten Satz noch einmal eng, aber Jennifer behielt die Nerven und gewann zum 5:3 Erfolg. 

So. 24.01.2016 VFL Marburg IV - TuS 1910 Driedorf I 8:0

Keinerlei Chancen auf einen Spielgewinn hatte das TuS Team beim Spitzenreiter in Marburg.So verloren Jennifer Stehr, Annika Jäger, Fabio Reith, Patrick Walther, Ralf Koob und Wolfgang Reif ihre Spiele alle deutlich in 2 Sätzen. Für Begeisterung sorgte hier lediglich der Karottenkuchen von Anja. So. 28.02.2016 TuS 1910 Driedorf 1 - TV Homberg 1 1:7 Keinen glücklichen Vormittag hatten die Senioren des TuS beim Heimspiel gegen die Gäste aus Homberg/Ohm. Das Damendoppel Schüller/Jäger unterlag ebenso wie das Herrendoppel Koob Ralf/Walther schnell in 2 Sätzen. Spannend machten es Fabio Reith und Johannes Hubl im ersten Doppel. Nach klarem Satzverlust kamen sie ins Spiel und drehten es zum 1:1. In der hektischen Partie hatten sie im Entscheidungssatz dann klar das Nachsehen. Das Mixed von Angelina Schüller / Patrick Walther war nicht recht eingespielt, um gegen harmonierende Gegner bestehen zu können. Ralf Koob schlug sich wacker im 3. Einzel, mehr Möglichkeiten hatte Annika Jäger im Dameneinzel, die aber auch ungenutzt blieben. Fabio Reith erkämpfte sich den Ehrenpunkt im 2. Herreneinzel. Ein Krimi lieferte zum Schluß Johannes Hubl ab. Nach 2 klaren Sätzen stand es 1:1 und es musste wieder ein Entscheidungssatz her. Beide Herren spielten mit den letzten Kraftreserven und von Zerrungen geplagt beim 17:21 ein Kampfspiel mit den besseren Ende für die Gäste. 

So. 06.03.2016 TuS 1910 Driedorf 1 - BSG Lahn-Dill 3   3:5

 

Leider ohne den erhofften Punktgewinn blieb unser Team im letzten Heimspiel gegen die BSG Lahn-Dill. Der kurzfristige Ausfall von J.Hubl war nicht zu kompensieren. Erstmals ein Doppel spielten Felix Manzke/Fabio Reith, dabei waren schon gute Ansätze zu sehen, die für die Zukunft hoffen lassen. Im zweiten Satz hatten sie aber zu viele individuelle Fehler. Das 2.Herrendoppel Patrick Walther/Ralf Koob musste sich erst warm spielen, aber die Wende kam nicht mehr zustande. Sicheres Spiel dagegen für das Damendoppel Anja Manzke-Koob/Jennifer Stehr, von Anfang an lagen sie in Führung und gaben diese während des Spiels auch niemals ab. Im 3 Herreneinzel mußte Ralf nach einem Asthmaanfall kürzer treten und verlor so deutlich, Patrich hatte im 2.Einzel Chancen, letztlich fehlte es ein wenig an Genauigkeit. Anja wollte unbedingt einen Punkt im Dameneinzel holen, ihre Gegnerin hielt aber mit tollen Loops dagegen. 21:23 im ersten Satz und dann spielte die Gegnerin ihre Stärke konsequent zum Sieg aus. Das Mixed Jennifer/Fabio ging schnell in Front, ließ die Gegner aber nochmal zum Einstand ran kommen. Am Schluß hatten beide aber deutlich die Nase zu 2-Satz Sieg vorn. Das erste Herreneinzel war das absolute Highligt des Sonntagmorgen. Felix Manzke und Marcus Eckstein verlangten sich alles ab und spielten ein reaktionsschnelles Spiel. Nach einen engen ersten Satz hatte Felix mehr Ausdauer und gewann zum 3:5 Endstand.


Badminton-Bezirksrangliste in Driedorf

zur 1. Bezirksrangliste kamen am dritten Adventwochenende 116 Jugendliche nach Driedorf. Am Samstag machten die U11-U15 den Anfang. Malte Sachs war der einzige Junge in der U11 gemeldet, daher spielte er in der U13 mit und konnte nach sehr guten Spielen das kleine Finale erreichen. Hier unterlag er seinem Vereinskameraden Tim-Luca Reif (Driedorf). Zweiter in der Klasse wurde Colin Sachs (Driedorf), der dem Sieger Tim Böhmer (BLZ) in einem packenden Finale alles abverlangte. Dramatisch war die Mädchenkonkurrenz der U13. Wahre Krimis und tränenreiche Spiele lieferten sich die Siegerin Sandy Kollender (Erda), Nina Schäfer (Hoppers) und die Drittplatzierte Josefine Hof (Dillenburg). Am Ende standen sie aber alle wieder glücklich lächelnd auf dem Siegerpodest. Die Doppelkonkurrenz der JD13 gewannen die Lokalmatadoren Colin Sachs/Tim-Luca Reif gegen Sven Albrecht/Nils Mittendorf (Hoppers/TVD). Bei den Mädchen war erneut Sandy Kollender an der Seite von Nina Schäfer (Hoppers) erfolgreich. Im Finale schlugen sie Emma Doffing/Liska Resch (VFB/BLZ). Einen tollen Lauf hatte Hamza Tamir, ohne Satzverlust gewann er die HE15. Im Finale hielt er Tobias Mankel (Schröck) sicher auf Abstand. Dritter wurde Sebastian Tapp (Lahn/Dill). Bei den Mädchen U15 dominierte die BSG Lahn/Dill das Geschehen. Kim Redhardt wurde Erste vor Laura Lipensky (Stadtallendor) und Alina Jakob (BSG). Im Damendoppel gewann Josefine Hof an der Seite von Nele Moser (Erda) die Konkurrenz. Zweite und Dritte Plätze gingen an die BSG-Kombinationen Isabelle Conrad/Kim Rebhardt und Alina Jakob/Janne Schare. Bei den Jungen waren Hamza Tamir/Tim Böhmer (BLZ) souverän und gewannen ohne Satzverlust. Zweite wurden Maximilian Bill/Achim Ströde (BLZ) vor Jan Bertges/Enno Heusler (Erda/TVD). Volles Haus am Sonntag und drei 16er Bogen zum Ausspielen. Insgesamt war das Niveau an diesem Tag sehr hoch, da sich die ersten 6 der Konkurrenzen kaum Blößen gaben und ausgeglichene Spiele lieferten. In der Jungenklasse U17 ist Wechsel angesagt, diesmal war Tim Blütgen (BLZ) auch nicht von seinem Teamkollegen Carl-Lennart Braun zu bezwingen. Den dritten Rang sicherte sich der Maximilian Albohr (Driedorf) in einen engen Spiel gegen einen unbequemen Frank Rupp (Erda). Laurenz Koob (TuS) erkänpfte sich als freigestellter U15er einen hervorragenden fünften Platz. Auch in der Mädchenkonkurrenz waren alle Finalspiele hochspannend. Letzlich gewann die große Favoritin Josephine Stehr (Driedorf) in 2 Sätzen gegen Clara Hess (BLZ), nachdem sie gegen die Drittplatzierte Paulina Ens (BLZ) noch über 3 ganz enge Sätze gehen musste und viele Körner ließ. Vierte wurde Lorena Brück (Erda). Adrenalin pur hatten Tim Blütgen/Carl-Lennart Braun getankt (BLZ), den sie gewannen souverän in einem auch vom Spaßfaktor hochklassigen Finale gegen die Lokalmatadoren Maximilian Albohr/Laurenz Koob. Den dritten Rang sicherten sich Kai Albrecht/Luis Wolf (Hoppers) im kleinen Finale gegen Lukas Henke/Jannik Peter (Stadtallendorf). Bei den Mädchen triumpierten Lorena Brück/Anna-Lena Rupp (Erda) sicher gegen Paulina Ens/Johanna Schäfer (BLZ/Erda). Rang drei holten sich Chiara Cuje/Maryam Tamir (BLZ). Die Damenkonkurrenz U19 gewann Jennifer Stehr gegen Hanna Laggner (beide Driedorf). Gegnerlos im Doppel durften sie außer Konkurrenz bei den Herren mitspielen und überraschten so manchen Jungen mit 2 Spielgewinnen. Selbst gegen die späteren Zweitplatzierten Schneider/Jurytko waren sie einen Satzgewinn nahe !! Bei den Herren war und ist Tim Eggers (BLZ) das Maß der Dinge in Mittelhessen. Auch Luca Schneider (Erda) konnte den sicheren Erfolg von Tim nicht verhindern. Den dritten Rang holte sich Silvan Schöll (Hoppers) in einen knappen Spiel gegen Oliver Jurytko (Stadtallendorf). Fabio Reith hatte eine guten Turniertag, gegen Silvan Schöll musste er erst nach 3 hart umkämpften Sätzen passen. Im Doppel spielten Jonathan Lopez-Castillo/Silvan Schöll (Hoppers) und Oliver Jurytko/Luca Schneider das Endspiel. Erst im letzten Satz hatten die Hoppersspieler die Nase vorn und gewannen. Dritte wurden Hussam Al Hamad Al Aboud/Lucas Hahn (BLZ). Allen Helfern rund um die Bezirksrangliste vielen Dank: Johannes, Fabio, Margrit, Erik, Claudia, Sabine, Manuela, Thomas, Wolfgang und alle Jugendspieler

14./15.11. 2015 TuS mit 6 Aktiven bei den Hessenmeisterschaften vertreten

am Wochenende fanden in Dillenburg die hochkarätig besetzten Hessenmeisterschaften 2015 statt. 6 Aktive waren von unserer kleinen Badmintonabteilung dafür qualifiziert. Los ging es am Samstag mit Maximilian Albohr im Mixed der U15. Er spielte an der Seite von Paulina Ens (BLZ), das Spiel gegen die Nr.6 wurde 12:21 - 14:21 verloren. Im anschließenden Einzel war die Nr.4 knapp mit 18:21-14:21 Endstation in der ersten Runde. Auch Josephine Stehr hatte gegen die Nr.5 beim 15:21-13:21 das Nachsehen. Colin Sachs (U13) spielte im Mixed mit Sandy Kollender und unterlag den späteren Drittplatzierten. Am Sonntag durften unsere Doppel ran. Den Anfang machten Tim-Luca Reif / Colin Sachs (U13) - beiden war die Nervosität anzumerken und entsprechend deutlich war die Niederlage. Hanna Laggner / Josephine Stehr ergaben sich ebenso deutlich gegen die überlegenen Gegnerinnen (Nr.2). Lediglich Max. Albohr erspielte sich mit seinem Doppelpartner Lukas Henke einen erkämpften Erstrundenerfolg. Danach war die Nr. 2 Endstation, auch wenn hier sicherlich ein paar Punkte mehr drin gewesen wären. Für alle Spieler/Betreuer ein tolles Wochenende vor sehr gut organisierter Kulisse - und die Gewissheit, das die Trauben in Hessen sehr hoch hängen.